25 Jahre des Haager Tribunals: Justiz war am strengsten zu Serben!

0
1867
Photo: Wikipedia

 

Zwei Monate vor der Schließung des Haager Tribunals sind seine Vertreter in Belgrad. Am zweiten Tag des Besuchs sichert der Präsident des Tribunals die Fortsetzung der Zusammenarbeit für den Nachfolger der Gerichts – den Mechanismus der internationalen strafrechtlichen Tribunale.

Auch der Haager Chefankläger ist nach Belgrad gekommen, im Rahmen seiner Vorbereitungen für den regelmäßigen Bericht vor dem Weltsicherheitsrat. Die Angaben für seinen Bericht summierte er mit dem Präsidenten Serbiens und der Premierministerin.

In einem sehr offenen Gespräch zwischen Aleksandar Vucic und Serge Brammertz wurde bestätigt, dass Serbien weiter mit dem Mechanismus zusammenarbeiten wird.

„Es wurden sechs Fragen besprochen, die sich auf die Zusammenarbeit der Republika Srpska mit dem Tribunal beziehen, wie auch auf die regionale Zusammenarbeit in der Justiz und das Prozessieren von Kriegsverbrechen in Serbien. Der Ankläger ist mit der Zusammenarbeit Serbiens zufrieden“, heißt es aus dem Kabinett des Präsidenten.

Der Generalsekretär des Präsidiums Nikola Selakovic betonte aber, dass nach 25 Jahren des Tribunals ein bitterer Nachgeschmack bleibt, da die Justiz zu Serben am strengsten gewesen ist. „Die meisten Verurteilten sind Serben, wobei die Serben vielleicht die größten Opfer des Zerfalls Jugoslawiens waren“, sagte er.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT