Ausnahmezustand in Serbien: 50 Dörfer wegen starken Schneefalls von der Außenwelt abgeschnitten!

0
9676
Photo: Pixabay

Im größten Teil Serbiens ist der orangene Wetteralarm in Kraft, während im Süden Serbiens Alarmstufe Rot geschlagen wird. In einem Dorf bei Sjenica haben Rettungsteams eine schwangere Frau gerettet und ins Krankenhaus gebracht. Gestern schneite es im ganzen Land und obwohl alle Straßen befahrbar sind, haben Schneestürme und starker Wind vielen Teilen des Landes Probleme bereitet. In der Gegend von Sjenica, wo es immer am kältesten ist, und wo -33 Grad Celsius gemessen wurden, sind viele Dörfer auch weiterhin von der Außenwelt abgeschnitten. Zu vielen alten und kranken Menschen können die Rettungsteams wegen den hohen Schneewänden gar nicht kommen. Etwa 50 Dörfer mit 2000 Einwohnern sind immer noch eingeschlossen. Wasserrohre platzen, und drei Dörfer haben schon fünf Tage kein Wasser. Das Ministerium für Bauwesen und Verkehr hat mitgeteilt, dass die Situation im ganzen Verkehr in Serbien unter Kontrolle ist, und dass die zuständigen Dienste vor Ort daran arbeiten, dass alle Straßen sauber und befahrbar bleiben.

Quelle: RTS

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT