Dacic: Internationale Machtzentren spielen mit den Grenzen auf dem Balkan!

0
1222
Photo: Facebook

„Belgrad wird weiterhin europäische Prinzipien und Demokratie unterstützen, aber wir werden unsere Unabhängigkeit nicht opfern“, erklärte Außenminister Ivica Dacic.

„Die internationalen Machtzentren haben sich geirrt, wenn sie denken, dass sie so mit den Grenzen auf dem Balkan spielen können“, erklärte er dem Blatt Izvestija aus Moskau. Seinen Worten zufolge ist das eins der besten Beispiele der doppelten Standards der Weltpolitik.

Er betonte, dass Serbien weiterhin eine enge Zusammenarbeit mit Russland haben möchte, in allen Bereichen, von Wissenschaft bis Verteidigung.

„Serbien möchte in die EU, aber wir werden unsere Interessen nicht gefährden und wir werden keine Sanktionen gegen Freunde einführen“, sagte Dacic.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT