Das sagen Moskau und Washington über das Urteil für Mladic!

0
2859
Photo: Wikimedia Commons / Andrej Filev

Die offizielle Vertreterin des russischen Außenministeriums Maria Zaharova hat erklärt, dass das Urteil gegen Ratko Mladic die Fortsetzung des politisierten Handels des Tribunals ist, welches darauf beruht, dass die Ereignisse der Neunziger im ehemaligen Jugoslawien antiserbisch gedeutet werden, meldet Sputnik.

Sie sagte, dass so etwas nicht zur Versöhnung auf dem Balkan führen kann. „Obwohl das Tribunal geschlossen wird, hoffen wir, dass alle Mechanismen, einschließlich Berufung, weiter normal funktionieren werden“, sagte sie.

Das US-State Department gab eine mehr unbestimmte Reaktion auf das Urteil. Man erklärte, dass die Arbeit des Tribunals unterstützt wird, und dass man sich weiter an die Opfer im ehemaligen Jugoslawien erinnern wird.

Jennifer Brush, die Geschäftsträgerin der US-Botschaft in Belgrad, begrüßte das Urteil und sagte, Gerechtigkeit habe gesiegt.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT