Djokovic: Bald noch ein Trainer neben Agassi, ich esse seit 2015 kein Fleisch

0
5144
Photo: Youtube

 

Der serbische Tennisspieler Novak Djokovic hat erklärt, er würde bis Wimbledon noch einen Trainer engagieren, mit dem er arbeiten kann, wenn Andre Agassi nicht da ist. „Agassi, mein Haupttrainer, muss alles genehmigen und der neue Trainer muss mit uns übereinstimmen, was unsere Tennis- und Lebensphilosophie angeht. Das müsste jemand sein, der als Spieler Erfahrung auf Top-Niveau hatte“, sagte Djokovic.

Djokovic betonte, dass er Serbien bedingungslos liebt und immer glücklich ist, wieder in Serbien zu sein.

„Serbien muss mir nichts geben, meine Beziehung zum Land und zu den Menschen hängt nicht davon ab. In Serbien bin ich geboren, da gehöre ich hin, und wenn immer ich dort bin, habe ich Schmetterlinge im Bauch“, sagte der ATP-Zweite.

Er gab auch zu, Vegetarier zu sein seit August 2015 (er hat in der Zwischenzeit zehn Titel geholt), aber dass das erst aufgefallen ist, als Resultate kamen, die keiner erwartete. „Ich esse genug Proteine auch ohne Fleisch, obwohl in unserer Kultur undenkbar ist, kein Fleisch zu essen. Ich habe meine ethischen und gesundheitlichen Gründe wieso ich kein Fleisch esse. Ich will kein Fleisch mehr und werde auch keinem Druck nachgeben“, sagte er.

 

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT