Eine etwas andere Story – Jugendliche, die nach Serbien zurückgekehrt sind!

0
2257
Photo: Jelena Ivanovic

Man ist es gewöhnt, dass Jugendliche auswandern und nicht wieder zurückkehren, aber Monika Colic, Nikola Vujic und Stefan Andjelkovic haben vornehme europäische Fakultäten abgeschlossen und haben sich entschlossen, nach Serbien zurückzukehren, um hier zu arbeiten.

Alle drei stammen aus dem IT-Sektor und sind davon überzeugt, dass der IT-Sektor nicht dem in der Welt nachhinkt.

Monika Colic und Nikola Vujic arbeiten im Entwicklungszentrum von Microsoft in Belgrad.

Monika studierte in der Schweiz, hörte positive Eindrücke ihrer Kollegen über Arbeit in Serbien und entschloss sich, zurückzukehren. „Arbeitsbedingungen sind wie im Ausland – nur ist man eben zu Hause“, sagt sie.

Nikola Vujic bemerkt, dass Menschen in Serbien zu wenig Kampfgeist haben – im Gegensatz zu den USA oder Israel, wo der IT-Sektor mehr entwickelt ist und wo mehr verdient wird, aber Menschen weiterhin für sich kämpfen. „Man wird zum Kämpfer als Lebensstil“, sagt er.

Stefan Andjelkovic schloss sein Studium im Cambridge ab und im Moment schreibt er seine Doktorarbeit an der Mathematikfakultät in Belgrad. „Wir untersuchen neue Lagen von Materie, was eigentlich nichts neues ist, sondern der erste Zustand, den Materie nach dem Big Bang hatte“, sagt Andjelkovic.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT