Europäische Investitionsbank hat 4,5 Milliarden Euro in Serbien investiert!

1
1668
In den letzten 15 Jahren hat die Europäische Investitionsbank etwa 9 Milliarden Euro in die Länder des Westbalkans investiert, und fast die Hälfte davon, 4,5 Milliarden, in Serbien, erklärte die Vertreterin der EIB für Serbien Dubravka Negre.
 
Bei einem Empfang, welchen die EIB bereitete, sagte sie, die EIB sei als Finanzhebel der Europäischen Union entstanden, um die gleichmäßige Entwicklung aller Mitglieder zu ermöglichen, und heute sei sie in 150 Ländern aktiv, die keine EU-Mitglieder sind.
Negre sagte, Hilfe könne man durch Mittel der EU erwarten, die nicht zurückgezahlt werden müssen, wie auch durch günstige Kredite der Europäischen Investitionsbank.
 
Quelle: RTS

1 KOMMENTAR

  1. Ja jetzt will sich die Eu Bank und die Eu als Wohltäter darstellen! Die schulden uns über 150 Milliarden nachdem Sie Serbien im Kosovo Krieg um 50 Jahre zurück gebombt hatten und es so um 50 Jahre zurückgeworfen hat!
    Momentan es geht Serbien besser als je zuvor jeder soll die Gehälter Heute und vor 10 Jahren vergleichen!

    Es gab das Versprechen man werde den Wiederaufbau finanzieren bis heute Puste Kuchen Fehlanzeige!

    Jetzt will die Eu Investitionen an Serbien verdienen Wie heuchlerisch ist das denn!

    Zuerst niederbomben und dann als Samariter auftreten das kann die Eu sehr gut! Zerbomben und danach alles aufkaufen was übrig geblieben ist! Nein danke Eu wenigsten hat das Vucic begriffen und versucht Serbien in eine Groß-Industrie Land aufzubauen deswegen Lockt Vucic Firmen mit Niedrig Steuern und Subventionen an!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT