Falschmeldung, dass Trump eine Armee des Kosovo verlangt!

0
4805
Photo: Wikipedia Commons / Gage Skidmore

Die Art und Weise, wie in Serbien die Erklärung des US-Verteidigungssekretärs James Mattis bei der Anhörung im Kongress am 12. Januar vorgestellt wurde, und welcher zufolge vor dem Rückzug der US-Armee aus dem Kosovo, den Kosovo-Kräften ein Mandat für die Verteidigung des Landes geben sollte, sei ein völlig falsches Bild der neuen US-Außenpolitik, erklärt Obrad Kesic, Analyst aus Washington. „Das wird als offizieller Standpunkt der Administration vorgestellt, während der zukünftige Sekretär das nur bei seiner Anhörung gesagt hat, also bevor er gewählt wurde“, sagte Kesic. Ähnliches sagt auch der ehemalige Botschafter Serbiens in Washington Ivan Vujacic, der betonte, dass der Verteidigungssekretär nicht über die Außenpolitik entscheidet. Obrad Kesic sagte, dass man den Einfluss auf die Politik zum Balkan erwarten könnte, wenn die USA wirklich die Beziehungen zu Russland verbessern und ihre Rolle in der NATO überdenken. In diesem Sinne könne man an einer besseren Politik zu Serbien und der Republika Srpska arbeiten. „Dies kann passieren, und die Hysterie wegen einer Erklärung ist wirklich merkwürdig“, so Kesic.

Quelle: Vesti Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT