Freundschaftsspiel: Serbien gegen Frankreich endet Unentschieden! (Video)

0
120

In der ersten Halbzeit gelang es den Franzosen bereits in der 13. Minute den 0:1 Führungstreffer zu erzielen. Nach einem Eckball und einem Fehler in der serbischen Verteidigung nutzte der 21-Jährige Paul Pogba die Chance und netzte den Ball zur 0:1 Führung für die französische Nationalelf ein. Anschließend hatte der serbische Mittelfeldspieler Zoran Tosic in der 24. Minute die Chance zum 1:1 Ausgleichstreffer, jedoch schoss er den Ball aus 14 Metern über das Tor. Schließlich hatte Dusan Tadic die Chance nach einem Eckball, jedoch verfehlte sein Schuss aus rund 15 Metern ebenfalls das Tor. Zum Anfang der zweiten Halbzeit hatten die Franzosen sofort die Chance zur 0:2 Führung, jedoch blockte der serbische Nationaltorwart Vladimir Stojkovic einen harten Schuss von Cabella ab. Anschließend hatten die Franzosen das Tempo erhöht und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, jedoch konnten sie nicht den großartigen serbischen Nationaltorwart Vladimir Stojkovic überwinden. Auf der anderen Seite schaffte es ebenfalls keiner den französischen Torwart zu überwinden, bis zur 80. Minute als der serbische Linksverteidiger Aleksandar Kolarov mit einem Bombenschuss den Treffer zum 1:1 erzielte. Kurz vor Schluss hatte Branislav Ivanovic die Chance das Spiel zu drehen, er köpfte den Ball nach einem Eckball völlig frei auf das Tor, jedoch parierte der französische Nationaltorwart Hugo Lloris, sodass das Spiel 1:1 Unentschieden ausgegangen ist. Das war das erste Spiel für Serbien unter dem neuen Trainer Dick Advocaat.

Highlights

Serbien 1:1 Frankreich

Tore: 0:1 Pogba 13. Minute, 1:1 Kolarov 80. Minute

Aufstellungen
Serbien: Stojkovic, Ivanovic, S. Mitrovic, Nastasic, Kolarov, Gudelj (ab der 61. Minute Kuzmanović), Matic, Z. Tosic, Tadic (ab der 61. Minute Duricic), Markovic (ab der 86. Minute Ljajic), Djordjevic (ab der 75. Mitrovic). Trainer: Dick Advocaat

Frankreich: Lloris, Sagna, Varane, Mathieu, Digne, Sissoko, Pogba (ab der 74. Minute Matuidi), Schneiderlin, Cabaye, Remy ab der 60. Minute Benzema), Cabella (ab der 60. Minute Lacazette). Trainer: Didier Deschamps

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT