Fünf slowakische und tschechische Touristen im Unfall bei Aleksinac ums Leben gekommen

0
320

Fünf Personen sind ums Leben gekommen und 26 wurden verletzt als ein slowakischer Bus auf der Autobahn Belgrad – Nis bei Aleksinac von der Straße gerutscht ist. Die Verletzten wurden von einem slowakischen Flugzeug abgeholt, angeführt vom slowakischen Innenminister Robert Kalinak. Von den Verletzten sind alle in die Slowakei geflogen worden, außer zwei Passagierinnen, die wegen schwerer Verletzungen in Nis bleiben mussten.

Der Bus flog von der Straße gegen 3.30 vorgestern Nacht, auf dem Weg von der griechischen Insel Corfu nach Belgrad.

Der slowakische Minister bedankte sich bei dem Innen- und Gesundheitsministerium Serbiens, wie auch bei allen, die den Verletzten geholfen haben.

 

Der serbische Ministerpräsident Aleksandar Vucic und sein slowakischer Amtskollege sandten Beileidstelegramme an die Familien der Opfer.

 

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT