Fußball: Partizan Belgrad fordert Hilfe vom Staat für das Spiel gegen Skenderbeg an!

0
2070

 

Im Fußballclub Partizan Belgrad haben schon die Vorbereitungen für das Spiel am 4. Spieltag der UEFA Europa League begonnen, bei welchem die Schwarz-Weißen zu Hause am 2. November gegen den albanischen Club Skenderbeg spielen werden. In Elbasan spielten die beiden Teams unentschieden (0:0).

Darüber wie die Vorbereitungen laufen, sprach für B92 der Direktor von Partizan Milos Vazura: „Wir haben den Staat gebeten, uns zu helfen, wir haben gesehen wie die Polizei in Albanien assistierte. Wir erwarten ebenfalls eine solche Hilfe, aber auch was von uns abhängt – die Kameras werden aktiv sein, wir werden den Tunnel verlängern für den Fall, dass jemand auf die Idee kommt die Spieler mit irgendetwas zu bewerfen. Niemand wird ein Ticket ohne Personalausweis kaufen können, und niemand kann ins Stadion wenn er kein Ticket mit seinem eigenem Namen hat“, sagte er.

Mitglieder der Verwaltung des Clubs haben eine Aktion organisiert, in welcher sie gemeinsam Tickets für die europäischen Spiele des Clubs kauften. „Wir wollten so ein Beispiel allen geben, wie sie dem Club am besten helfen können“, sagte Vazura.

Quelle: Vesti Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT