Fußball: Wen hätten die serbischen Nationalspieler gerne als Coach?

0
2238
Photo: Twitter / FSS

Der Fußballbund Serbiens sucht nach einem Nachfolger für Slavoljub Muslin auf dem Posten des Nationaltrainers.

Als Hauptkandidat wird Dragan Stojkovic Piksi genannt, aber offenbar will er nicht auf zwei Stühlen gleichzeitig sitzen, genauso wenig wie Veljko Paunovic. Es wurden viele Namen genannt, aber am Ende könnte es passieren, dass die Adler mit dem jetzigen Interimstrainer Mladen Krstajic nach Russland reisen.

Die Spieler sind von seiner Arbeit bei der Asientournee begeistert und im Team ist die Atmosphäre noch besser als sie bei Muslin war. Krstajic hat eine riesige Autorität bei den Spielern und da er selber bei der WM 2006 gespielt hatte, weiß er, wie man mit Spielern umgeht.

Die Spiele mit China und Korea haben auch gezeigt, dass er taktisch gut ist, weswegen es den Spielern am liebsten wäre, dass er als Trainer ohne das Präfix „Interims“ bleibt.

Quelle: Vesti Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT