Interpol: Dschihadisten kehren nach Bosnien-Herzegowina zurück!

0
1813
Photo: Youtube / ISIS

 

Der INTERPOL-Generalsekretär Jürgen Stock hat in Sarajevo erklärt, dass sich wegen der Rückkehr der Dschihadisten und ihrer Niederlage im Irak und Syrien die internationale Sicherheitssituation ändert, was vor allem eine bessere Zusammenarbeit und Informationsaustausch verlange.

Stock sagte bei einer Pressekonferenz nach einem Treffen mit dem Sicherheitsminister Bosnien und Herzegowinas Dragan Mektic und den Direktoren der Polizeiagenturen in Bosnien und Herzegowina, dass die Bedrohung von Terrorismus, Organisierter und Cyberkriminalität größer ist als zuvor.

Stock gab an, dass die Bedrohung kompliziert ist, und dass kein Land sie alleine bewältigen kann. Er hob hervor, dass die Grenzübergänge Bosnien und Herzegowinas Teil des INTERPOL-Systems sind und dass sie den Zugang zu allen Datenbanken haben.

Mektic sagte, er habe mit Stock über die Erweiterung der Zusammenarbeit Bosnien und Herzegowinas mit der INTERPOL-Organisation gesprochen, wie auch über die Notwendigkeit, dass Bosnien und Herzegowina seinen Offizier in den Sitz der Organisation entsendet.

 

Quelle: RTS

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT