Inzko: Referendum über Trennung der RS von Bosnien wäre die rote Linie!

0
1714
Photo: Wikimedia Commons / Sindre Langmoen

„Die internationale Gemeinschaft wird nicht zulassen, dass die Grenzen Bosnien und Herzegowinas geändert werden“, erklärte in einem Interview für die Deutsche Welle der Hohe Repräsentant der internationalen Gemeinschaft für Bosnien und Herzegowina Valentin Inzko. Er hebt jedoch hervor, dass er bisher nicht über die Amtsenthebung für Milorad Dodik gedacht hat, und auch nicht über die Nutzung anderer Befugnisse von Bonn, die ihm als Hohen Repräsentanten zustehen.

„Die internationale Gemeinschaft hat alle Instrumente in ihren Händen. Wir haben das Mandat der UN und wir werden keine Sezession der Republika Srpska zulassen“, sagte er.

„Innerhalb von Bosnien und Herzegowina können wir vieles machen – machen wir doch einen Wettbewerb, wer erfolgreicher sein kann“, so Inzko.

Incko sagte, dass man die Nutzung der Befugnisse von Bonn bei grober Verletzung des Dayton-Vertrags erwarten könnte.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT