Kommunalwahlen in Mazedonien: Schießereien und fliegende Steine!

0
1986
Photo: Pixabay

 

Eine Schießerei in Aracinovo, zerbrochene Fenster in Skopje und vernichtete Plakate in Bitola sind die ersten Zwischenfälle, welche die Polizei während des Wahlkampfs für die Kommunalwahlen am 15. Oktober in Mazedonien verzeichnet hat.

Am schlimmsten war es im Dorf Aracinovo bei Skopje, wo eine bisher unbekannte Person in die Luft geschossen hat, während in der Nähe Aktivisten der albanischen Partei Besa Plakate aufklebten.

In Skopje hat eine unbekannte Person das Fenster der lokalen Stabs der Partei „Vereint für Mazedonien“ zerbrochen.

Die Polizei in Bitola hat Anzeigen gegen drei Personen erstattet, welche Farbe auf die Plakate der amtierenden Partei Sozial-Demokratischer Bund sprühten.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT