Konfusion in Sarajevo wegen des gefundenen Exemplars des Dayton-Vertrags!

0
1532
Photo: Youtube / Bosnjaci Media

 

Den Medien in Bosnien und Herzegowina zufolge ist es nicht ausgeschlossen, dass das vorgestern aufgefundene Exemplar des Dayton-Vertrags eigentlich Serbien gehört, oder dass es sich hierbei um eine Fälschung handelt.

Der Direktor der Polizei von Republika Srpska Darko Culum behauptet jedoch, dass der Vertrag der Republika Srpska gehört.

Es ist nicht bekannt wie der festgenommene Polizist Kuntos zum Dokument gekommen ist, aber es ist unklar wo das Original ist welches Bosnien und Herzegowina gehört.

Die Agentur Anadolija meldet aus dem Präsidium Bosnien und Herzegowinas, dass sich dieses Exemplar sich im Archiv der Institution befindet. Aus dem Kabinett des serbischen Mitglieds des Präsidiums Mladen Ivanic heißt es aber, dass das nicht wahr ist. Weiter heißt es, dass es am besten wäre das Sekretariat zu fragen, weil es eine Dauerinstitution ist, im Vergleich zum Präsidium selbst dessen Mitglieder sich ständig ändern.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT