Kroatien: Provokationen und Zwischenfälle bei der Feier des Jahrestags des Aufstands in Srb! (Video)

0
198
Die Feier des Jahrestags des Aufstandes in Srb beim Partisanendenkmal, in Organisation des Serbischen Nationalrates und SABA fiel in den Schatten von Provokationen, Drohungen und Zwischenfällen in Organisation der Angehörigen der Autochthonen Kroatischen Partei.
Mehrere Frauen unterbrachen mehrmals die Rede des ehemaligen kroatischen Präsidenten Stjepan Mesic mit lauten Heimatliedern, meldet Hina. Mesic sagte, es sei nicht das erste Mal, dass er in Srb ist, und dass er nicht zum ersten Mal von „erbärmlichen Versuchen einer Gruppe von Gefangenen der Vergangenheit, die Feier zu stören“ zu zeugen hat.
Der Vorsitzende des Serbischen Nationalrates Milorad Pupovac sagte, dass alle, die den gestrigen Tag als kontrovers sehen, den Text von Slavko Goldstein über den Aufstand lesen sollten. „Wir wollen nur ein normales Leben“, sagte er. Pupovac sagte auch, dass man aller Opfer gedenkt, wie der Serben, die von Ustascha getötet wurden, so auch der Kroaten, die in den ersten Tagen des Aufstandes getötet wurden.
Dem Protest wohnten auch Vertreter von A-HSP bei, trotz eines Verbots. Der Vorsitzende von A-HSP Drazen Keleminec meinte, niemand könne ihm den Ustascha-Gruß „Für die Heimat bereit“ (Za dom spremni!) und „Gott und die Kroaten“ („Bog i Hrvati“) verbieten.
Der serbische Chefdiplomat Ivica Dacic reagierte auf das ganze in seiner Antwort auf die Kommentare des kroatischen Außenministers Miro Kovac bezüglich der serbischen Protestnote zur Rehabilitation des Kardinals Alojzije Stepinac. „Die Protestnote mag meinen Kollegen an Milosevic erinnern, aber die wütenden Ustascha gestern in Srb erinnern ihn nicht an solche, die tatsächlich Nachfolger des faschistischen Unabhängigen Staates Kroatien und der Ustascha von Ante Pavelic sind“, sagte Dacic.
„Während Hitler für Deutsche und die ganze Welt ein Symbol des Bösen ist, ist der Unabhängige Staat Kroatien für die kroatische Regierung ein erfüllter Traum, Ante Pavelic und die Ustascha sind Helden, und ihr geistiger Vater, Stepinac, ist ein Symbol des Heiligen. Ein Beweis dessen sind die gestrigen Krawalle der Ustascha in Srb. Wir wollen gute Beziehungen mit Kroatien, aber nicht um den Preis, dass Kriegsverbrecher zu Märtyrern gemacht werden“, sagte Dacic.
 
Quelle: RTS / Tanjug / Index
 
Video (Ab 3:30 fängt der Bericht über die Zwischenfälle und Provokationen in Srb an.)

Videoquelle: Youtube

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT