Mateja Kezman: Wir hätten Sergej Milinkovic-Savic verlieren können!

0
2925
Photo: FSS

 

Slavoljub Muslin ist nun nicht mehr der Fußballnationaltrainer Serbiens, und Sergej Milinkovic Savic der für Lazio spielt, ist wahrscheinlich am glücklichsten deswegen, weil er endlich für die weißen „Adler“ spielen wird. Wie sein Manager Mateja Kezman für Vice sagte, hätte Serbien einen der gefragtesten Spieler der Welt verlieren können.

„Für mich ist das tragisch. So was gibt es natürlich auch in anderen Ländern, aber wir sind nicht andere Länder. Ich habe gelesen, dass der Fußballbund daran arbeitet, Mile Svilar, den jungen Torhüter von Benfica ins A-Team zu bringen, was gut ist, weil wir früher solche Spieler verloren haben. Unser bester Spieler Sergej Milinkovic Savic ist uns vor der Nase, und das wird er auch beweisen“, sagte Kezman.

„Ich finde es auch schrecklich, wie Vanja Milinkovic Savic aus dem Jugendteam entfernt wurde, angeblich wegen Mangel an Disziplin – weil er einmal zu spät zum Frühstück gekommen ist? Das passiert doch jeden Tag in jedem Club!“, sagte er.

„Keiner der jungen Spieler muss unbedingt auf der Spielerliste sein, aber sie haben eine richtige Erklärung verdient. Wir brauchen Sergej, und dessen müssen wir uns bewusst sein“, betonte Kezman.

 

Quelle: Vesti Online

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT