Rex Tillerson über den Balkan: Ethnische Linien sollen keine Kampflinien sein!

0
1313
Photo: uk.usembassy.gov

Der US-Staatssekretär Rex Tillerson hat die Völker auf dem Balkan dazu aufgerufen, „alte Animositäten“ zu vergessen, damit der Frieden in der Region bewahrt wird.

Er sagte, dass die USA weiterhin mit Partnern in der EU arbeiten werden, damit Stabilität, Prosperität und Demokratie auf dem Balkan gesichert werden.

„Man hat nun die Möglichkeit, einen neuen Lauf der Geschichte zu bestimmen, Blutlinien sollten nicht mehr Kampflinien sein“, sagte er.

Tillerson gab an, dass die USA eine neue Generation von Serben, Kroaten, Albanern, Bosniaken und Kosowaren gibt, welche einander die Vergangenheit verzeihen können, obwohl sie diese niemals vergessen können.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT