Vucic in der UN: Eine politische Lösung für das Kosovo ist unsere Nationalpriorität!

0
968
Photo: Youtube

 

Der Präsident Serbiens Aleksandar Vucic hat in einer Ansprache vor der UN-Generalversammlung erklärt, dass die Bedingung Nummer 1 für die Entwicklung und den Fortschritt der Balkanländer die Erhaltung von Frieden und Stabilität ist und kündigte an, er werde mehr über Serbien sprechen, das Land welches immer größeres Ansehen in der Welt bekommt. „Serbien wird die Stärkung der Rolle der UN unterstützen“, sagte er.

Vucic begann seine Rede mit einem Kommentar auf das, was man dieser Tage vom Rednerpult hören konnte – die meisten sprachen über die Notwendigkeit einer UN-Reform, über Frieden, Stabilität, griffen aber oft andere an…

„Ich würde so was nicht empfehlen“, sagte er und erinnerte daran, dass die Situation heute schwieriger ist als letztes Jahr.

„Serbien wird weiterhin an der regionalen Stabilität und Zusammenarbeit arbeiten“, sagte er und betonte, Serbien glaube an Investitionen in eine bessere Zukunft für uns alle.

Er sprach über den wirtschaftlichen Fortschritt Serbiens, die Senkung der Arbeitslosenrate von 26 % auf 12 %, und dass es nun Probleme löst, welche auch reichere Länder plagen.

Vucic sagte ausdrücklich, Serbien werde das Kosovo nicht anerkennen, aber es setze sich für eine politische Lösung ein, welche den Fortschritt, Frieden und Stabilität in der Region ermöglichen werde.

Er bewertete, im Brüsseler Dialog habe man viel erreicht, mit nicht leichten Kompromissen auf beiden Seiten.

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT