Vucic: Kosovo ist die Schlüsselfrage, dann Russland und dann Rechtsherrschaft

0
1022
Photo: Youtube

 

Der Präsident Serbiens Aleksandar Vucic hat nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden des Außenpolitikkomitees des Europaparlaments und  Berichterstatter für Serbien David McAllister, erklärt, er teile seinen Standpunkt nicht, dass die Rechtsherrschaft die Schlüsselfrage auf dem Weg Serbiens zur EU ist.

„Die Schlüsselfrage ist Kosovo, dann folgt die Beziehung zu Russland, und nicht die Rechtsherrschaft, obwohl westliche Politiker immer dies potenzieren“, sagte Vucic bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit McAllister.

„Nur Serbien hat Kapitel 35 in den Verhandlungen mit der EU, und bis es Fortschritt in den Beziehungen mit Pristina gibt, werden wir keinen Fortschritt auf dem EU-Weg machen“, sagte Vucic.

McAllister sagte, sein Standpunkt sei klar – Serbien kann zur EU beitreten wenn es bereit ist, und es hänge von Serbien ab, wann das sein wird. „Es ist kein Geheimnis, dass ich Serbien lieber früher als später in der EU sehen möchte, und ich habe Kollegen die auch so denken, aber es gibt noch viel zu tun“, sagte er.

 

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT