Wirtschaft: Missbrauch in der Elektrizitätwirtschaft Serbiens, Schaden bis zu 10 Millionen Euro hoch?

0
1094

Die Elektrizitätswirtschaft Serbiens (EPS) wird von Kündigungen erschüttert, wegen Stromhandel, welcher das Unternehmen 300 Großverbraucher gekostet hat. In der EPS will man das nicht kommentieren, bis alle Finanzuntersuchungen fertig sind. Auch beim liberalisierten Markt, schaffte es EPS, viele Verbraucher für sich zu behalten, wegen guter Strompreise. Dieses Jahr verlor das Unternehmen aber viele davon, weil andere Anbieter einen niedrigeren Preis anboten. Dies gerade war alarmierend, sodass sich sich herausstellte, dass Menschen aus EPS selbst der Konkurrenz die Preise meldeten und die Parameter der Verrechnung änderten, gerade als der Preis an der Börse der niedrigste war. Es wird bewertet, dass der Schaden für EPS bis 10 Millionen Euro hoch sein könnte. Neben EPS gibt es in Serbien noch 15 weitere Stromhändler, und die Lizenz dafür haben gar 95 Firmen.

Quelle: RTS

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT