WM-Qualifikation: Stimmen aus der serbischen Nationalmannschaft zur Niederlage gegen Österreich!

0
3449
Photo: FSS
 
Am gestrigen Abend verlor die serbische Nationalmannschaft das WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich in Wien mit 3:2. Diesbezüglich haben sich nun Serbiens Nationalcoach Slavoljub Muslin und die Spieler Nemanja Matic und Kapitän Branislav Ivanovic geäußert.
 
“Es war eine große Enttäuschung, es bestätigte sich wie ich bereits ankündigte, dass Österreich ein sehr gutes Team ist, auch ohne die Spieler die fehlten. Wir haben nicht gut gespielt, obwohl wir das Spiel öffneten und führten. Wir kassierten die Gegentore, sie waren der bessere Gegner und wenn Stojkovic nicht in einer guten Form gewesen wär, dann hätten wir hier auch höher verlieren können. Wir haben nun einen zweiten Versuch und ich hoffe dass es uns gelingen wird, wir haben nicht viel Zeit, wir fokussieren uns auf Georgien. Ich betone noch einmal, dass Österreich heute Abend ein guter und besserer Gegner war und gratuliere ihnen zum Sieg“, sagte Serbiens Nationaltrainer Slavoljub Muslin.
 
„Wie Sie schon gesagt haben, haben wir bereits am Montag die Möglichkeit das zu korrigieren, was wir am heute Abend getan haben. Der erste von zwei Matchbällen wurde nicht ausgenutzt, es tut mir leid, dass wir vor so vielen unserer Leute nicht gewinnen konnten, aber wir haben schlecht gespielt und keinen Sieg verdient. Am Montag ist das wichtigste Spiel für uns, wir müssen uns gut erholen, denn wir möchten gewinnen uns für die Weltmeisterschaft qualifizieren. Wenn man einen Strich macht möchten wir am Ende auf dem ersten Platz stehen, um uns direkt für die WM zu qualifizieren. Wir spielen vor heimischer Kulisse und werden sicherlich besser als heute Abend auftreten, die Leute sollen wissen, dass wir unser Bestes geben werden“, sagte Nemanja Matic.
 
„Wie wir bereits gesagt haben sind die letzten Spiele die schwierigsten. Ich denke, dass wir am Anfang des Spiels verängstigt waren, die Kontrolle verloren haben und Fehler machten, die wir zuvor nie gemacht haben. Diese erbrachten ihnen Chancen und sie nutzten sie zum Torerfolg. Die Folgen der Niederlage müssen wir bei uns suchen, weil wir das Spiel unter dem Durchschnitt gespielt haben. Wir haben Glück, dass wir in drei Tagen eine Partie haben die noch schwieriger sein wird, aber wir glauben an uns und dass haben wir bisher gezeigt. Im nächsten Spiel werden wir unsere echte Spielqualität zeigen und hoffen, dass das Resultat anders als heute ausfallen wird“, sagte der Kapitän der serbischen Nationalmannschaft Branislav Ivanovic nach dem Spiel.
 
Das WM-Qualifikationsspiel in der Gruppe D zwischen Serbien und Georgien wird am Montag um 20:45 Uhr angepfiffen.
 
Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT