Albanische Extremisten drohen: Nach Mazedonien kommt Serbien dran!

0
456

Der albanische Historiker und der Leiter der Liste “Für ein natürliches Albanien“ Koco Danaj meldet, dass der Staat Mazedonien bereits tot ist und dass Serbien als nächstes folgen wird, weil ein “natürliches Albanien“ geschaffen wird. Wenn die albanischen Extremisten vom “natürlichen Albanien“ sprechen, meinen sie den Traum von Großalbanien, der laut ihrer Ansprüche ausser Albanien, noch den Westen von Mazedonien, die Hälfte vom Süden Serbiens, ein paar Gemeinden in Montenegro und ein Teil von Griechenland beeinhaltet.

– Die Albaner haben sich in Skopje gegen den Chauvinismus der Regierung von Mazedonien erhoben. Auf den Protesten stießen sie mit Polizisten die bis an die Zähne bewaffnet waren zusammen. Die Proteste in Mazedonien müssen umbedingt weitergehen, weil das Gebiet Schritt für Schritt gesäubert werden muss und von religiöser oder ethnischer Vielfalt befreit werden muss. Der Aufstand soll sich in eine umfassende Bewegung transformieren, die das Ziel hat sich entgültig mit Albanien zusammenzuschließen, sagte der Leiter der Liste “für ein natürliches Albanien“ Koco Dinaj.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein