Aleksandar Vučić: Danke für die Einladung, getötet zu werden

0
471

Der Präsident Serbiens, Aleksandar Vučić, war zu Gast in der Sendung „Ćirilica“ auf TV Happy, wo er über aktuelle Themen sprach.

„Ich habe es gelesen, ich konnte es nicht ansehen,“ sagte er auf die Frage zum Interview des bosnischen Außenministers Elmedin Konaković.

„Das mit den Hauptfiguren ist unnötig, die Hauptfigur war unser Land, das es geschafft hat, sich dem Druck zu widersetzen und nicht nur respektable, sondern unter solchen Bedingungen fast unmögliche Ergebnisse zu erzielen,“ sagte der Präsident.

„Ich war schon einmal am 11. Juli in Srebrenica. Ich habe mein Haupt vor dem Denkmal gesenkt, aber nicht vor den Steinen und Flaschen,“ sagte der serbische Präsident.

Er bedankte sich bei Konaković für die Einladung „getötet zu werden“.

„Wenn man sich an nichts anderes halten kann, greift man zur Lüge. Danke für die Einladung, getötet zu werden. Wenn ich darauf antworte, wissen Sie, dass Elmedin Konaković für meinen Tod verantwortlich ist.“, sagte er.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein