Antić: Der serbische Fußball ist persönlicher und politischer Interessen zum Opfer gefallen!

0
429

Der einstige Fußballnationaltrainer Serbiens Radomir Antić, der es als letzter geschafft hat, das serbische Team zu einem großen Wettbewerb zu bringen, hat erklärt, dass der gesamte serbische Fußball krank ist, dass er sich in Händen von Menschen befindet, die nur persönliche und politische Interessen haben, und dass der aktuelle Trainer Radovan Ćurčić keine Autorität hat.

„Seit meinem Abgang 2010 sind im serbischen Fußball viele schlechte Dinge passiert. Der Fußballbund wechselte ständig die Trainer und nun haben wir einen Nationaltrainer ohne Autorität. Den Bund leiten aber immer noch die gleichen Leute mit ihren politischen und persönlichen Interessen“, sagte er für ein polnisches Sportblatt.
Er sprach auch über leere Tribünen. „Partizan hat schon drei Spiele in einem leeren Stadion gespielt und beim Spiel gegen Spartak waren nur 2000 Zuschauer dabei. Das Volk ist sehr vom Fußball enttäuscht“, sagte er.
Auf die Frage hin, ob Serbien mit ihm die Qualifikationen für die EM 2012 geschafft hätte sagte er, er sei sich dessen sicher.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein