Auf der Flucht: Bogoljub Karic will nach Serbien zurückkehren!

0
583

Er ist seit dem Februar 2006 auf der Flucht vor den serbischen Behörden und vor Interpol, weil eine Anklage gegen ihn erhoben wurde, in welcher er dafür verantwortlich gemacht wird Rechnungen gefälscht zu haben. Falls diese Anklage nun aufgehoben wird, würde der serbische Businessman laut seinen Worten wieder nach Serbien zurückkehren.

– Die aktuelle serbische Regierung ruft Investoren dazu auf in Serbien zu investieren. Ich würde mich dazu bereit erklären, wenn die serbischen Behörden die Anklage gegen mich fallen lassen. Mein Vorhaben ist es eine Fabrik in Serbien zu eröffnen, die sich mit dem Wohnungsbau beschäftigt, verkündete Bogoljub Karic bei einem Interview mit dem serbischen Nachrichtenportal “Pravda“.

Bogoljub Karic galt als einer der wichtigsten Geldgeber des früheren serbischen Präsidenten Slobodan Milošević und gehörte auch kurzzeitig als Minister dessen Regierung an. Im Jahr 2004 erreichte er bei der Wahl für das Amt des Staatspräsidenten mit 18 % Zustimmung den dritten Platz und gründete die Partei Pokret Snaga Srbije. Bald darauf tauchten Berichte über Korruption auf. Viele seiner Unternehmen wurden anschließend verstaatlicht und der mit seinen Brüdern zusammen gegründeter Fernsehsender BK Televizija geschlossen. Der Gesamtwert des Besitzes soll sagenhafte 1,8 Milliarden Dollar betragen haben, er selber befindet sich trotzdem auf der Forbes-Liste unter den 100.000 reichsten Europäer.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein