Avramović: „Unser Vorteil? Dort drüben.“

0
608

Der serbische Basketballspieler Aleksa Avramović war gut gelaunt beim Treffen der „Adler“ vor den Olympischen Spielen. Er wurde sofort nach unserem Vorteil in Paris gefragt.

„Unser Vorteil, da ist er (er zeigte mit einem Lächeln auf Jokić). Unser Vorteil ist, dass wir eine Basis geschaffen haben, die wir jetzt auf der Grundlage von Zusammenhalt und Chemie ausbauen. Wenn alles funktioniert, wird nichts schwer zu bewältigen sein. Jeder hat seine eigene Eigenschaft, die ihn auszeichnet. Jeder wird wissen, was seine Aufgabe ist, und seinen Platz auf dem Feld kennen. Es wird Arbeit und Mühe erfordern,“ sagte Avramović.

Der Wunsch nach einem guten Ergebnis in Paris ist groß.

„Jeder hat einen Anreiz, und das ist, unserem Volk wieder Freude zu bringen. Es gibt keinen größeren Anreiz.“

Avramović hat in den letzten zwei Saisons große Fortschritte gemacht, glaubt aber nicht, dass die anderen ihn deshalb anders sehen.

„Ich achte absolut nicht auf Individualisten, wir sind hier wegen Serbien. Wir tun, was der Trainer uns sagt.“

Die Nationalspieler haben sich in den Tagen vor dem Treffen viel unterhalten.

„Sehr viel. Wir sind in Kontakt geblieben. Gestern waren wir bei Jovke, vor zwei Tagen bei der Hochzeit von Rica. Wir verbringen Zeit miteinander und nutzen unsere Freizeit maximal aus.“

Zum ersten Mal wird er mit Nikola Jokić spielen.

„Das wird das erste Mal in meinem Leben sein. Man sieht alles im Fernsehen. Niemand ist zufällig hier. Der beste Spieler der Gegenwart, eindeutig, es wird schön sein,“ schloss Aleksa.

(B92)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein