Bosnien-Herzegowina: 13 Zeugen wurden beim Prozess gegen Naser Oric wegen der Verbrechen an Serben zurückgezogen!

0
3497
Photo: Wikipedia Commons / ICTY

Die Staatsanwaltschaft Bosnien und Herzegowinas hat entschieden, die letzten 13 Zeugen im Prozess gegen den Kommandanten der sogenannten Armee Bosnien und Herzegowinas Naser Oric wegen Verbrechen an Serben in Srebrenica 1992 nicht zu verhören, womit die Präsentation der subjektiven Beweise beendet wurde. Staatsanwalt Miroslav Janjic sagte, dass man bisher alle drei Punkte der Anklage bewiesen hat, dass man schon 22 Zeugen verhört hat, wovon einer geschützter Zeuge war, weil er bei der Ermordung serbischer Gefangener anwesend gewesen war. Janjic hat vorgeschlagen, dass die materiellen Beweise wegen Effizienz des Prozesses mit der Verteidigung zusammengetan werden, und die Beweise werde er am 15. November vorlegen. Oric und sein Mitkämpfer Sabahudin Muhic werden angeklagt, 1992 bei Srebrenica drei serbische Gefangene getötet zu haben – Slobodan Ilic, Mulitin Milosevic und Mitar Savic.

Quelle: Vecernje Novosti

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein