Büro für Kosovo und Metochien: Für das serbische Volk gibt es keine Gerechtigkeit

0
489

 

Das Büro für Kosovo und Metochien hat mitgeteilt, dass die Verlängerung der Haft für vier am 20. Juni verhaftete Serben bei Klina um weitere 30 Tage ein Beweis ist, dass es für Serben keine Gerechtigkeit gibt.

Es heißt, dass man sie provoziert hat, um die Reaktion zu bekommen, die man bekommen hat, und das passiere vor den Augen der ganzen serbischen Gemeinschaft im Kosovo. Man appelliert an die  Zuständigen, über alles noch einmal zu denken, weil dieses offen antiserbische Benehmen Folgen haben könne.

 

Das Büro führt an, man werde den verhafteten Serben alle Hilfe leisten, damit sie so schnell wie möglich freigelassen werden.

 

Quelle. Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein