Dacic: Das Benehmen der Regierung Kroatiens überschreitet die Grenzen des Normalen!

0
419
Der Erste Vizepremier und Außenminister Serbiens Ivica Dacic bewertete das Benehmen der abgehenden kroatischen Regierung als alle Grenzen des Normalen überschreitend und sagte, es sei an der Zeit, dass sich die kroatische Regierung rationell verhält, und dass es dieses „schmutzige Theater für die einheimische Öffentlichkeit, welches der ganzen Region schadet“ stoppen sollte.
„Die Rethorik, das Vokabular und offener Hass, der in jeder ihrer Erklärung zu hören ist, ist nicht mehr nur eine Show für den Wahlkampf in Kroatien, sondern ein Ausdruck der pathologischen Besessenheit von Serbien und der antiserbischen Hysterie in Kroatien, die die dortige Regierung anführt“, sagte Dacic.
Er sagte, man könne so mit Serbien nicht umgehen, und das könnten auch stärkere Länder nicht, geschweige denn ein Kroatien, welches nicht in der Lage ist, 10 öffentliche Tafeln mit kyrillischer Schrift zu verteidigen, und in welchem Ustascha-Grüße bei öffentlichen Veranstaltungen zu hören sind.
Was das umstrittene serbische Gesetz über Jurisdiktion für Kriegsverbrechen angeht, sagte der Minister, Kroatien müsse erstmal mehr als 10 Länder der EU – einschließlich Deutschland – welche so ein Gesetz (über universelle Zuständigkeit in Fällen von Kriegsverbrechen) haben, überzeugen dass sie falsch liegen.
Quelle: Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein