Das sagte EU-Außenvertreterin Mogherini über den “Zugkonflikt“!

0
4154
Photo: Flickr / Union Europea en Peru

„Die Schritte, welche die Europäische Union mit Belgrad und Pristina im Laufe des letzten Jahres erreicht hat waren auf eine Art und Weise historisch“, erklärte die EU-Außenvertreterin Federica Mogherini und bedankte sich beim serbischen Premier Vucic für seine führende Rolle in schweren Momenten. Sie sagte über den Konflikt im Bezug auf den Zug Belgrad – Pristina letzten Samstag, sie sei sehr besorgt gewesen, dass die Situation sich verschärfen könnte, und sie sei die ganze Zeit mit Serbiens Premier Vucic in Kontakt gewesen. Sie sagte, es sei ein großer Erfolg, dass man einen positiven Dialog zwischen Belgrad und Pristina aufgebaut hat, und man müsse sich daran halten. „Das bedeutet, dass manchmal auch harte Entscheidungen gefasst werden. Ich muss mich bei Ministerpräsident Vucic für seine führende Rolle in schweren Momenten bedankten“, sagte sie und fügte hinzu, das gebe ihm eine gute Grundlage für das, was er im Dialog für Bürger, das Land und die Region tue.

Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein