Den Haag: Seselj verlangt hohe Entschädigung vom Haager Tribunal!

0
383

Der Führer der Serbischen Radikalen Partei (SRS) Vojislav Seselj, verlangt vom Haager Tribunal eine Entschädigung in Höhe von 12.000.000 Euro. Seselj gibt an, dass der Grund für diese hohe Entschädigung wegen der ungerechtfertigten Haft ist, in der er sich schon seit über 11 Jahren befindet. Deshalb fordert er eine Entschädigung für den entgangenen Verdienst, die unbenutzten Arbeitsrechte, die verlorenen Beiträge für die Renten und Invaliditätsversicherung, die Kosten für die Besuche von Familienmitgliedern und für die Kosten der gesamten Haft.

Vojislav Seselj hat sich am 24. Februar 2003. freiwillig den Haager Tribunal gestellt und seitdem befindet er sich in Untersuchungshaft.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein