Der zehnte in Folge von der Liste ‚Serbien gegen Gewalt‘ organisierte Protest, ist vor dem RTS-Gebäude zu Ende gegangen

0
562

Die zehnte in Folge stattfindende Protestaktion, zu der die Liste „Serbien gegen Gewalt“ aufruft, die die Annullierung der Wahlen auf allen Ebenen aufgrund von Wahlunregelmäßigkeiten fordert, wurde heute Abend vor dem Radio-Fernseh-Serbiens (RTS) abgeschlossen.

Der Co-Vorsitzende der Grün-Linken Front, Radomir Lazović, forderte die Teilnehmer des Protests heute Abend auf, sich der Versammlung anzuschließen, die von der Initiative „Proglas“ am Samstag, dem 30. Dezember, um 12 Uhr am Terazije-Brunnen in Belgrad organisiert wird.

„Lass uns dem Aufruf der Leute von Proglas, der Öffentlichkeit, der Menschen, die mit ihrem Ansehen und ihrer Biografie aufgerufen und gesagt haben, dass etwas nicht stimmt, dass die Wahlen gestohlen wurden, folgen“, sagte Lazović den Versammelten vor dem RTS.

Er führte aus, dass sie auf dem RTS nicht die Möglichkeit haben, zu erklären, warum sie protestieren, und dass sie für diese Botschaft mehr als eine Minute brauchen.

„Wir protestieren, weil die Wahlen gestohlen wurden. Das ist bewiesen, besonders in Belgrad, wo alle Beobachter des Europarats, des Europäischen Parlaments, von Crta gesagt haben, dass sie gestohlen wurden. Wir haben Beweise und verlangen, dass diese Wahlen aufgehoben werden und unter neuen Bedingungen neu durchgeführt werden, nicht unter denen, die von Vučić und seiner interessanten Gruppe festgelegt wurden“, sagte Lazović.

Er fügte hinzu, dass die Liste „Serbien gegen Gewalt“ Unterstützung für die Bildung einer internationalen Kommission suchen wird, um ihre Anschuldigungen zu untersuchen, aber auch durch nationale Institutionen arbeiten und Proteste und andere Aktionen durchführen wird, um die Bürger daran zu beteiligen.

Der zehnte Protest in Folge begann vor dem Sitz der Republikanischen Wahlkommission (RIK) gegen 18 Uhr, woraufhin sich die Versammelten zu einem Marsch zum RTS aufmachten.

Über Lautsprecher wurde der Soundtrack der Einleitung des RTS-Tagebuchs abgespielt, während die Teilnehmer während des Marsches pfiffen und riefen: „Ua“ und „Vučić, Dieb“.

Quelle: NSPM

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein