Die benannte Arbeitsgruppe zur Erstellung des Abkommens über die friedliche Trennung der Republik Srpska von der Föderation Bosnien und Herzegowina

0
593

Die Regierung der Republika Srpska hat heute den Beschluss zur Ernennung einer Arbeitsgruppe zur Erstellung des Abkommens über die friedliche Trennung der Republika Srpska von der Föderation Bosnien und Herzegowina gefasst.

Die Aufgabe der Arbeitsgruppe besteht darin, einen Vorschlag für das Abkommen über die friedliche Trennung der Republika Srpska von der Föderation Bosnien und Herzegowina zu erstellen, den die Regierung der Republika Srpska der Nationalversammlung der Republika Srpska vorschlagen wird, wie das Büro der Regierung der Republika Srpska für Öffentlichkeitsarbeit mitteilte.

In die Arbeitsgruppe zur Erstellung des Abkommens über die friedliche Trennung der Republika Srpska von der Föderation Bosnien und Herzegowina wurden ernannt: Miloš Bukejlović, Justizminister und stellvertretender Ministerpräsident der Republika Srpska, Siniša Karan, Innenminister, Milimir Govedarica, Rechtsanwalt der Republika Srpska, Lazar Stjepanović, Rechtsvertreter der Republika Srpska, Jelena Pajić Baštinac, Generalsekretärin im Kabinett des Präsidenten der Republika Srpska, Dalibor Panić, Generalsekretär der Regierung der Republika Srpska, Dragan Stanković, Direktor der Republikanischen Verwaltung für geodätische und immobilienrechtliche Angelegenheiten, und Goran Maričić, Direktor der Steuerverwaltung.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein