Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich zum letzten Jahr verbessert

0
74
Straßenarbeiter
Foto: A. Vasiljević

Laut dem Amt für Statistik der Republik Serbien hat sich die Lage auf dem serbischen Arbeitsmarkt im Jahr 2020 gebessert. Gegenüber dem Vorjahr konnte ein Stellenwachstum von 1,9 Prozent verzeichnet werden.

Laut Beta waren insgesamt 1.764.127 Personen als Angestellte in Firmen beschäftigt. Hierbei betrug der Zuwachs sogar 2,3 Prozent gegenüber 2019.

Es gab 384.972 Privatunternehmer und Selbstständige mit ihren Angestellten. Der Zuwachs in diesem Segment betrug zwei Prozent.

Im Agrarsektor kam es jedoch zu einem Schwund. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Bauern um 7,6 Prozent auf 66.376 zurück.

Den größten Anstieg der Beschäftigungszahlen verzeichneten weiterhin die industrielle Fertigung mit einem Plus von 16.393 Stellen, das Bauwesen mit 9.620 neuen Beschäftigten, der Bereich Information und Kommunikation mit 6.401 neuen Arbeitnehmern sowie der Groß- und Einzelhandel sowie die Reparatur von Kraftfahrzeugen mit 5.458 neuen Beschäftigten.

Den größten Rückgang der Beschäftigungszahlen hatten hingegen die Bereiche Verwaltungs- und Unterstützungsdienstleistungen mit 4.987 Personen, der Gesundheits- und Sozialschutz mit 1.680 Beschäftigten sowie die Strom-, Gas- und Wasserversorger mit 1.372 Angestellten.

Bedeuten die Zahlen, dass sich der serbische Arbeitsmarkt in einer dauerhaften Erholungsphase befindet? Oder glaubt Ihr, dass bei den nächsten Zahlen ein Einbruch zu verzeichnen sein wird? Stichwort: Coronakrise. Schreibt es uns in die Kommentare!

Quelle: politika.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here