Dieses Mal nur kleine Neujahrsfeuerwerke vor Sv. Sava

0
16
Savakirche in Belgrad mit kleinem Feuerwerk
Foto: I. Marinković

Spontan versammelten sich gestern Abend etliche Einwohner Belgrads vor der Sv.-Sava-Kathedrale, um das neue Jahr zu begrüßen.

Auch kleines Feuerwerk erleuchtete den kalten Winterhimmel. Normalerweise ist es Tradition, dass am serbischen Neujahr viele leuchtende Raketen in den Himmel geschossen werden. Aber auch die bedeutend kleinere Variante bei der gestrigen Feier dürfte die Tradition gewahrt haben.

Die Feiern fielen selbstverständlich kleiner aus als in den vergangenen Jahren. Dennoch ließen sich die Anwesenden nicht ihre Freude nehmen.

Besonders bemerkenswert war, dass alle empfohlenen Hygieneregeln im Großen und Ganzen eingehalten wurden. Die meisten Menschen hielten Abstand zueinander und trugen Masken.

Der Gesichtsschutz half aber sicher auch gegen die Kälte.

In der Kathedrale selbst wurde der Gottesdienst abgehalten. Es herrschte eine festliche Stimmung, wie in jedem Jahr.

Dass die Belgrader weder Freude noch Disziplin vermissen ließen, gibt bereits Hoffnung darauf, die groß das nächste Neujahrsfest werden wird. Denn wer sich bereits jetzt schon die Stimmung nicht verderben lässt und dennoch einen kühlen Kopf in Anbetracht der gegenwärtigen Krise behält, wird sicher umso ausgelassener sein, wenn man sich irgendwann wieder ohne Maske begegnen kann.

Wie habt Ihr das serbische Neujahr begangen? Habt Ihr ein Feuerwerk erlebt? Schreibt es uns in die Kommentare!

Quelle: novosti.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here