Dikovic: Ich habe niemals ein Verbrechen befohlen oder begangen!

0
1151
Photo: Andjelko Vasiljevic / Vs.rs

Der Chef des Generalstabs der Armee Serbiens General Ljubisa Dikovic hat erklärt, dass er Teilnehmer des Heldenkampfes um Kosovo und Metohija war und wies Anschuldigungen zurück, dass er jegliche Verbrechen befohlen oder begangen hatte.

Bei einem Besuch des Gedenkraumes für die entführten und verschwundenen Serben im Kosovo sagte er, dass die meisten Menschen – drei Viertel aller Vermissten – nach der Ankunft der internationalen Kräfte verschwunden sind.

„Heute sagt man, ich sei ein Verbrecher, und diejenigen, die Verbrechen begangen haben wurden immer noch nicht gefunden und vors Gericht gebracht“, sagte er.

„Ich wäre bereit, im Namen aller für etwas verantwortlich zu sein, was andere gemacht haben, aber nicht für das, was ich gemacht habe, denn ich habe nichts gemacht“, sagte der General.

 

Quelle: RTS

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here