Djukanovic: Herceg Novi ist kein serbisches Städtchen sondern montenegrinischer Stolz!

0
4054
Photo: DPS
Der Chef der Demokratischen Partei der Sozialisten in Montenegro Milo Djukanovic hat bei einer Veranstaltung anlässlich der bevorstehenden Kommunalwahlen in Herceg Novi seine politischen Gegner kritisiert und die Demokratische Front nannte er „wilde Tschetnik-Brüder“, meldet das Blatt Vijesti.
 
Djukanovic erklärte bei der Schlusskonvention, Herceg Novi sei kein serbisches Städtchen sondern montenegrinischer Stolz.
 
Er hob hervor, die Führer der Demokratischen Front seien die größte Schande in der neueren Geschichte Montenegros. „Zum ersten Mal haben wir Verräter, die sich mit ihrem Verrat rühmen und ihr größtes Vergehen ist, dass sie dachten, sie können an die Macht kommen, indem sie einen Krieg unter Brüdern auslösen“, sagte Djukanovic.
 
Quelle: RTS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein