Djuric: Ohne internationale Vorwahl für das Kosovo!

0
2295
Photo: Wikipedia Commons / Media Centar Beograd

Die Telekom Serbiens wird endlich legal in der südserbischen Provinz sein – anerkannt von den internationalen und den Institutionen aus Pristina, erklärte der Chef des Regierungsbüros für Kosovo und Metochien Marko Djuric bei einer Pressekonferenz. Djuric ist der Meinung, dass das gleiche Prinzip als Argument bei den Gesprächen über Energiewirtschaft und den See Gazivode benutzt werden kann. Er hob hervor, dass die Vorwahl für Kosovo, +383, keine internationale Vorwahl ist, und dass sie im Besitz Serbiens ist. „Das Kosovo bekommt die Vorwahl als geographische Region, nicht als international anerkannter Staat“, sagte er. „Ähnlich ist es mit China, welches eine Vorwahl für das Festland hat, eine für Hongkong, eine für Macao und eine für Taiwan, oder Großbritannien, welches eine eigene Vorwahl hat und eine für die Falklandinseln“, sagte Djuric. Er betonte, mit dieser Vereinbarung seien die Interessen Serbiens geschützt und das Eigentum der Telekom bewahrt.

Quelle: RTS

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein