Đoković siegt in seiner ersten Begegnung bei den US Open

0
48
Novak ist auf dem Weg zum Golden Slam
Foto: Youtube

Novak Đoković ist bei den US Open schon voll durchgestartet. Wie man es vom Weltranglistenersten kennt, hat er bei seinem ersten Spiel bei den US Open gleich einen großartigen Sieg eingefahren.

In New York bezwang er heute Holger Vitus Nødskov Rune mit 6:1, 6:7, 6:2 und 6:1. Klarer kann ein Spiel kaum ausgehen. Der 18-jährige Däne hatte gegen den weltbesten Tennisspieler eh nicht den Hauch einer Chance.

Umso erstaunlicher war daher auch der Punktsieg Runes im zweiten Satz. Eindeutig schaffte es der Außenseiter damit die Herzen des Publikums zu gewinnen. Wer kann schon in solch jungen Jahren gegen den besten Tennisspieler der Welt bestehen?

Entgegen einiger Pressemitteilungen war Novak aber nicht deswegen im Anschluss verärgert. Wer so hoch steht wie er, muss sich bei einem Satzsieg eines Neulings nicht grämen.

Vielmehr waren es die harten Coronabestimmungen, welche Đoković etwas die gute Laune verdarben. Denn anders als gewohnt, hatte Novak keine Chance näher mit seinen Fans zu agieren. „Abstand halten lautete die Devise“, auf welche streng geachtet wurde.

Nach dem Ende des Matches wollte er seinen Fans Autogramme geben, aber die anwesende Security verbot ihm dies. Novak entschuldigte sich dafür bei seinen treuen Anhängern und musste danach schnell in die Kabine. Lediglich einige signierte Bälle konnte er dem Publikum zuwerfen.

Für Rune war es indes ein großer Tag. Allein in dem Alter bei den US Open anzutreten ist schon der schiere Wahnsinn. Dann auch noch gegen den Weltbesten zumindest kurzzeitig zu bestehen und sogar einen Satz für sich zu gewinnen, ist durchaus eine anerkennenswerte Leistung.

Gewinnt Đoković übrigens die US Open hat er übrigens nicht nur 21 Grand-Slam-Titel für sich entschieden und somit einen mehr als seine Konkurrenten Federer und Nadal. Er würde zudem einen Grand Slam in einem Kalenderjahr haben.

Dies ist seit den seligen Zeiten eines Rod Lover niemandem mehr im Herrentennis gelungen. Der Australier schaffte dies immerhin im Jahr 1969. Bei den Frauen war es bisher nur Steffi Graf, welcher dies 1988 gelang.

Graf hat ja auch schon verkündet, dass sie Novak viel Erfolg wünscht.

Morgen tritt der Serbe übrigens gegen den Niederländer Tallon Griekspoor an. Wir dürfen also gespannt sein.

Werden wir von Rune noch öfter hören? Wird unser Novak dieses Mal diesen „Golden Slam“ für sich gewinnen?

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here