Doppelmord in Athen: Belivuk im Zentrum der Ermittlungen

0
65
Belivuk und Mljkovic
Foto: TV Pink/Printscreen

Im Januar 2020 ermordete eine bis jetzt unbekannte Person den 43-jährigen Igor Dedović sowie den gleichaltrigen Stevan Stamatović in Athen. Beide galten als wichtige Führungsfiguren des Škaljari-Clans, einer der größten Mafiaorganisationen Montenegros.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass die beiden höchstwahrscheinlich auf Anordnung von Velja Nevolja alias Belivuk ermordet wurden. Vielleicht schaltete er seine beiden Konkurrenten sogar persönlich aus. Denn nach jetzigem Stand der Dinge hielt sich der Verbrecher zum Tatzeitpunkt ebenfalls in der griechischen Hauptstadt auf.

Um die Ermittlungen voranzutreiben und Erkenntnisse mit den griechischen Kollegen zu teilen, ist jetzt Sonderstaatsanwalt Mladen Nenadić nach Athen gereist. Man kann nur hoffen, dass er mit Informationen zurückkommt, welche die bisherigen Indizien und Beweise weiter erhärten. Dann sollte auch dieser Doppelmord auf die lange Anklageliste gegen Belivuk kommen.

„Wir erwarten, dass neue Ermittlungen eingeleitet werden, da wir neue Beweise gefunden haben, welche darauf hindeuten, dass Veljko Belivuk und seine Gruppe den Mord am Anführer des Škaljari-Clans Igor Dedović sowie an seinem Vertrauten Stevan Stamatović erhärten. Erst vor kurzem wurde bekannt, dass Velja Nevolja Belivuk sich zum Tatzeitpunkt in Griechenland aufhielt. Dies geschah im Zuge der Ermittlungen gegen ihn und seine Gruppe im Zuge seiner Festnahme am 4. Februar dieses Jahres“, heißt es von der Staatsanwaltschaft.

Zvicer zahlte anscheinend zu schlecht

Es geht aber nicht nur um Belivuk selbst, sondern auch um einen weiteren Anführer seines Kavač-Clans. Denn die beiden waren Radoje Zvicer ein Dorn im Auge. Zudem scheint auch Marko Miljković, ebenfalls eines der ranghöchsten Mitglieder des Mafia-Clans in die Tat verwickelt zu sein.

„Wir vermuten, dass Dedović und Stamatović auf Befehl von Radoje Zvicer ermordet wurden. Wir konnten eine Nachricht sicherstellen, die darauf hinweist, dass Miljković wütend war, weil Belivuk und er „all die Arbeit“ leisteten, während Zvicer das größte Stück des Kuchens für sich behielt. Miljković sagte Belivuk bei mehreren Gelegenheiten, dass Zvicer ihnen zu wenig bezahle“, so die offizielle Stellungnahme.

Aber es blieb nicht bei dem Doppelmord von Athen. Denn bereits zwei Monate später erhielten Miljković und Belivuk einen neuen Auftrag. Dieses Mal liquidierten sie Balanin Alan Kožar und Damir Hadžić auf Korfu. Auch in diesem Fall ging es um die Ausschaltung der unliebsamen Konkurrenz im Drogengeschäft.

In den sichergestellten Nachrichten schrieben Belivuk und sein „Kollege“ recht detailliert über ihr Verhältnis zu Zvicer. Sie bezeichneten sich selbst als eine „besten Soldaten“. Auch unterhielten sie sich angestrengt nicht nur über die angebliche schlechte Bezahlung, sondern auch darüber, dass sie für ihre Taten immer ihre eigenen Leute nehmen mussten. Denn, so stand es in den Nachrichten, „Montenegriner sind einfach inkompetent“.

Sei wurden vor den Augen ihrer Kinder ermordet

Die Tat in Athen geschah im Januar 2020 in aller Öffentlichkeit, ohne Rücksicht darauf, ob andere unschuldige Opfer zu Schaden kommen würden. Dedović und Stamatović saßen mit ihren Frauen und Kindern in einem Athener Restaurant als plötzlich vier Maskierte hereinstürmten.

Vor den Augen ihrer Familienangehörigen und der anderen Gäste schossen die vier auf ihre beiden Opfer. Besonders dramatisch war, dass ihre beiden Kinder, ein neunjähriger Junge und ein sechsjähriges Mädchen, mitansehen mussten, wie ihre Väter blutig niedergemetzelt wurden. Einer der beiden war auf der Stelle tot, der andere starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Auch die Frau von Stamatović wurde verletzt. Eine Kugel traf sie in den Oberschenkel.

Die beiden Ehefrauen waren im Dezember nach Athen gereist, um mit ihren Kindern dort die Feiertage zu verbringen. Ihre Ehemänner reisten später nach. Beide Frauen wollten nach der Mordtat keine Aussagen gegenüber den Behörden machen.

Werden noch mehr Morde im Zusammenhang von Belivuks Verhaftung aufgeklärt werden? Wieweit reichte der Arm der Mafia? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here