Drei Explosionen nach Mitternacht in Nord-Mitrovica auf dem Kosovo

0
480

Zwei Lastwagen und ein Personenwagen der Marke „Chevrolet“ mit Belgrader Kennzeichen wurden gestern Abend im nördlichen Teil von Kosovska Mitrovica beschädigt.

Die Bewohner dieses Stadtteils wurden kurz nach Mitternacht durch drei starke Detonationen, die aufeinander folgten, aufgeschreckt.

Die beschädigten Lastwagen und das Fahrzeug waren am Rand der Hauptstraße geparkt, vor dem Gebäude, das als „Fructa“ bekannt ist, in unmittelbarer Nähe der Polizeistation.

Dort versammelte sich eine Gruppe von Menschen, darunter Passanten und Bewohner der umliegenden Gebäude.

Abgesehen von materiellen Schäden gab es keine Verletzten.

Sofort nach dem Vorfall rückten Mitglieder der kosovarischen Polizei und mindestens zwei Feuerwehrfahrzeuge aus.

Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, der die Lastwagen und das Auto erfasst hatte.

Die Ermittlungen sind im Gange. Der Verkehr läuft in beide Richtungen reibungslos.

Eine Reporterin des Portals KoSSev, die vor Ort war, konnte nicht von den Mitgliedern der kosovarischen Polizei und der Feuerwehr erfahren, wie genau die drei Fahrzeuge beschädigt wurden oder womit.

Unbestätigten Informationen zufolge erfuhr KoSSev vor Ort, dass das Personenfahrzeug höchstwahrscheinlich Kollateralschaden war, da es direkt neben dem am stärksten beschädigten Lastwagen geparkt war.

Der Besitzer des Autos, P. D., war ebenfalls vor Ort und begab sich dann zusammen mit der Polizei zur Abgabe einer Aussage.

(NSPM)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein