Džej Ramadanovski heute zu Grabe getragen

0
29
Foto: MONDO/Stefan Stojanović

Der beliebte Sänger der serbischen Volksmusik, Džej Ramadanovski, ist heute um 14.40 Uhr in Belgrad in der Alle der verdienten Bürger bestattet worden.

Familie, Freunde, Kollegen und zahlreiche Fans waren gekommen, um dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen. Es war ein bewegendes Ereignis.

Allerdings ärgerte sich die Managerin und angebliche Partnerin des beliebten Künstlers, Andrijana Tomanić, sehr über den Ablauf. Laut Augen- und Ohrenzeugen fluchte sie sogar.

Denn sein Sarg fuhr in die Erde, bevor auch nur ein Wort einer Trauerrede vorgetragen wurde. Vorher war lediglich sein Lied „Nedelja“ gespielt worden.

Allerdings konnte sie sich alsbald beruhigen. Denn auch obwohl die Ansprache erst gehalten wurde, nachdem Džej zur ewigen Ruhe gebettet worden war, so war sie doch schön und ergreifend.

In der Rede wurden nochmals seine Lebensstationen beschrieben. Auch die jetzige Trauer und der Schmerz in seinem geliebten Dorćol fanden ihren Platz. Denn dort hatte der Sänger alle Höhen und Tiefen seines Lebens durchschritten, war großem Leid, aber auch mancher Versuchung ausgesetzt gewesen.

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here