Edita Tahiri: Serbien wird am Ende des Dialogs das Kosovo anerkennen

0
3743
stadtansicht-pristina
Foto: Wikipedia Commons / Arild Vagen

Das in Pristina erscheinende Blatt Koha Dittore schreibt, dass die Kosovo-Regierung in Brüssel mit entgegengesetzten Standpunkten innerhalb des Teams vertreten ist. Es heißt, die serbischen Minister in der Kosovo-Regierung handeln gegen das Gesetz über Trepca, das vor Kurzem im Kosovo-Parlament angenommen wurde. Das Blatt schreibt, dass die Kosovo-Ministerin für den Dialog Edita Tahiri erklärt hat, dass solche Versuche in Brüssel nichts bringen werden und dass der Besuch der serbischen Regierungsmitglieder in Brüssel verfassungswidrig ist. Das Blatt Zeri schreibt, Tahiri habe erklärt, Serbien werde am Ende des Dialogs die Unabhängigkeit des Kosovo anerkennen. „Dies ist ein Dialog für gute nachbarliche Beziehungen“, sagte Tahiri.

Quelle: B92

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein