Ende des Traums von einem zweiten Davis Cup-Titel; Đoković als tragische Figur

0
628

Die serbischen Tennisspieler haben es nicht geschafft, sich für das Finale des Davis Cups in Malaga zu qualifizieren. Sie unterlagen Italien mit 2-1.

Miomir Kecmanović brachte mit einer Wende gegen Lorenzo Musetti (6:7, 6:2, 6:1) den ersten Punkt für unser Team. Im zweiten Einzel trafen Novak Đoković und Janik Siner aufeinander. Nach einem intensiven Kampf gewann der Italiener mit 6:2, 2:6, 7:5.

Die Entscheidung über das Finale fiel im Doppel, Janik Siner und Lorenzo Sonego besiegten Novak Đoković und Miomir Kecmanović mit 6:3, 6:4.

Quelle: B92

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein