Exclusiv: Mazedonische Polizei stürmt eingenommenen Wachposten!

0
457

Die mazedonische Polizei hat wieder die volle Kontrolle über den kürzlich verlorengegangenen Wachposten in der nördlichen Region Lipkovo übernommen, verkündete der Polizeisprecher Ivo Kotevski. Als am heutigen Morgen bekannt wurde, dass eine Gruppe von cirka 40 Personen mit Emblemen der albanischen Terrororganisation “UCK“ den mazedonischen Wachposten im Ort Gosince übernommen hat, sind am heutigen Nachmittag mazedonische Streitkräfte mit gepanzerten Fahrzeugen zum verlorengegangenen Wachposten vorgerückt. Als die mazedonischen Behörden am Ort des Verbrechens eingetroffen sind, wurden keine verdächtigen Personen im Wachposten und in der Umgebung gesichtet. Laut den Worten des Sprechers der mazedonischen Polizei Ivo Kotevski, ist eine albanische Gruppe aus der südserbischen Provinz Kosovo und Metochien, genauer gesagt aus der südlichen Stadt Gnjilane für diesen “Terrorakt“ verantwortlich. In der Zwischenzeit verurteilte sogar der ehemalige Anführer der UCK Ali Ahmeti den Vorfall, der in der vergangenen Nacht um 2:30 Uhr am Wachposten Gosince stattgefunden hat. Wegen der momentanen Sicherheitslage in Mazedonien wurde das Fussballderby zwischen KF Shkëndija und FK Vardar Skopje, welches am Mittwoch stattfinden sollte, abgesagt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein