FIAT packt die Koffer, wenn der Staat keine Subventionen mehr zahlt?

0
468

 

Die Ankündigung von Fiat, dass man 900 Arbeiter der Fabrik in Kragujevac entlassen wird, ist allem Anschein nach eine Einführung in ein Szenario, welches bedeuten würde, dass die Firma Serbien nach dem Ablauf des Vertrags mit der Regierung Serbiens 2017 verlassen wird.

Mit dem Ablauf des Vertrags muss Serbien auch keine Subventionen mehr zahlen, und bisher ist immer noch unbekannt, wie hoch diese Subventionen sind. Der Staat besitzt zudem  33 % der gemeinsamen Firma und Fiat 67 %.

Bisher ist nur bekannt, dass der Vertrag mit Fiat für Serbien grundsätzlich schlecht ist, und dass der Staat für jeden Arbeitsplatz 9000 Euro zahlt, wie auch, dass Fiat alle möglichen Steuer- und Zollbegünstigungen bekommen hat.

 

Obwohl klar ist, dass Fiat nach Ablauf des Vertrags gehen möchte, hat Mandatar für die Regierung Aleksandar Vucic versprochen, dass man alles tun wird, damit die Italiener bleiben.

 

Quelle: Tanjug

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein