Flugkatastrophe vereitelt: Piloten retten das Leben vom serbischen Präsidenten!

0
479

Heute Morgen um 8:00 Uhr startete das Privatjet vom serbischen Präsidenten Tomislav Nikolic aus der serbischen Haupstadt Belgrad in Richtung Vatikanstadt. Dort sollte sich Nikolic im Vatikan mit dem aktuellen Papst Franziskus, Staatssekretär des Heiligen Stuhls, Kardinal Pietro Parolin, Sekretär des Heiligen Stuhles für die Beziehungen mit den Staaten, Erzbischof Paul Gallagher und dem Leiter der Abteilung für den westlichen Balkan treffen. Doch eine Stunde nach dem Abflug des Präsidentenjets versagte ein Motor über dem Adriatischen Meer, sodass die Piloten gezwungen waren wieder nach Belgrad heimzukehren. Aus diesem Grund wurde das heutige Treffen im Vatikan abgesagt.

“Wir haben das Drama in der Luft nur dank der Hilfe des Piloten und des Co-Piloten überlebt. Obwohl wir während des Fluges buchstäblich mehrmals durch den Raum geschmissen wurden, ist die serbische Delegation unverletzt in Belgrad gelandet“, sagte der Berater des serbischen Präsidenten Ivan Mrkic gegenüber dem serbischen Blatt “Novosti“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein