Für Serben gibt es wieder erleichterte Reisen in die EU

0
27
Kontrolle an der EU-Außengrenze
Foto: Tanjug/Nikola Anđić

Endlich kehrt die Welt wieder in normalere Bahnen zurück. Das macht sich jetzt auch beim internationalen Reiseverkehr bemerkbar.

Denn für Nicht-EU-Länder und deren Bürger gab es bisher strenge Auflagen, wer wie in die EU-Länder einreisen darf. Mit den enorm gesunkenen Fallzahlen an Covid-19-Erkrankten machen solche Sonderregeln jedoch immer weniger Sinn.

Zudem hatten vorab bereits schon Staaten wie Griechenland und Ungarn das strenge EU-Grenzregime aufgeweicht. Im Zweifelsfall macht halt in Europa immer noch jeder, wie es ihm am besten passt. Selbst wenn es Deutschland nicht genehm ist. Ungarn hatte schon vor Wochen die Grenzen wieder uneingeschränkt geöffnet.

Vom 20.6. an können die Serben jedenfalls wieder halbwegs unbeschwert in die EU reisen. Das hat die Europäische Union jetzt verkündet. Es wird zwar noch weiterhin einige Auflagen geben, aber diese unterscheiden sich nicht großartig von denen gegenüber anderer EU-Länder.

So braucht man z.B. nach wie vor für Flugreisen einen aktuellen PCR-Test. Dies ist aber in erster Linie Sache der Fluggesellschaften. Alternativ geht natürlich auch ein schriftlicher Nachweis, dass man bereits geimpft oder Corona hatte und vollständig genesen ist.

Reisende aus den sogenannten Drittländern, zu welchen auch Serbien zählt, brauchen jetzt jedenfalls keine nachgewiesene Impfung, einen medizinischen Beruf oder einen triftigen Grund mehr, um zum Beispiel nach Deutschland zu reisen. Die bisherige von der EU abgesegnete Praxis war für viele Menschen aus den betroffenen Ländern geradezu eine Gängelung.

Eu-Staaten können eigene Regeln aufstellen

Allerdings sollte man sich dennoch vor Reiseantritt bei der Botschaft des Ziellandes informieren. Denn die EU, als öfters zahnloser Tiger, hat es ihren Mitgliedsstaaten freigestellt, Sonderregelungen zu treffen. Man wollte anscheinend keine allzu strikten Vorschriften gegenüber den Einzelstaaten machen. Es bleibt daher bei einer Empfehlung, wie auch die Kommission offen zugibt.

„Gleichzeitig impliziert die Empfehlung, dass die Mitgliedstaaten einen PCR-Test für Passagiere verlangen können, einschließlich weiterer Maßnahmen wie Tests nach der Ankunft oder Quarantäne“, gibt der Kommissionssprecher Adalbert Jahnz kleinlaut zu.

Die EU-Kommission hat neben Serbien aber auch noch viele weitere Länder auf die Liste coronasicherer Drittstaaten gesetzt. Unter ihnen sind jetzt auch Albanien, Australien, Israel, Japan, Libanon, Neuseeland, Nordmazedonien, Ruanda, Singapur, Südkorea, Thailand und die USA. China ist ebenfalls aufgrund des Prinzips der Gegenseitigkeit auf die Liste gekommen.

So oder so scheint jetzt aber allmählich wieder ein Stück Normalität einzukehren.

Plant Ihr eine Reise in ein EU-Land? Glaubt Ihr, dass nochmals neue Einschränkungen kommen können? Schreibt uns Eure Meinungen in die Kommentare.

Quelle: mondo.rs

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here